Kachelofen mit viel Sitzfläche
 

Cheminée in grossem Wintergarten
 

Cheminée mit Sitzbank, Hypokaust-Beheizung
 
 
» zurück
 
 
 
Dintikon - Markus Frey Kachelofen- und Cheminéebau

Der Kachelofen - mehr als einfach eine Wärmequelle

 
 
Im Jahr 1989 hat Markus Frey seinen Hafnerbetrieb auf die Beine gestellt. Seither erarbeitet er die Öfen vom ersten Gespräch an über die Planung auf dem Papier mit 3D-Zeichnungen bis hin zur Inbetriebnahme der Anlage zusammen mit den Bauherren. Allerdings darf er dabei auf tatkräftige Unterstützung von verschiedenen Aushilfen zählen. Der Geschäftsbereich des Unternehmens umfasst Kachelöfen, Sitzkunst, Cheminées, Pizzaöfen, Specksteinöfen, Kombiherde, Pelletöfen, Schwedenöfen, Natursteinarbeiten und Reparaturen.

Kachelöfen
Kachelöfen sind Speicherheizungen, die während zwölf bis vierundzwanzig Stunden ihre Wärme gleichmässig abgeben können. Die gute Wärmespeicher-Fähigkeit der Ofenkachel wird dadurch erreicht, dass der Rohstoff Ton durch Zugabe von Schamotte veredelt wird. Egal, ob der Kachelofen durch eine klassische Holzfeuerung, Warmluft oder Warmwasser beheizt wird: die angenehmen Wärmespender können nicht nur angrenzende Räume heizen, sondern auch zur Ganzhaus-Heizung benutzt werden. Und nebenbei kann man darin auch noch sein eigenes, frisches Brot backen.

Cheminées
Cheminées als offene Feuerstellen im Wohnzimmer gefallen durch ihr romantisches Knistern und den Tanz der Flammen. Doch dank moderner Technik eignen sie sich auch bestens als Schnellheizung oder Wärmespeicher für dosierte Wärmeabstrahlung.

Markus Frey Kachelofen- und Cheminéebau
5606 Dintikon
Eichbergweg 13
Tel. 056 624 24 55
 
www.frey-ofenbau.ch
 
 
 
 
 
» zurück