» zurück
 
 
 
Wohlen - Héctor Ocampo in der reformierten Kirche

Vier Jahreszeiten, Vivaldi

 
 
Er begann 1985 sein Klavierstudium am „Conservatorio Nacional de Musica“ in Mexiko-Stadt, wo er den Grad als Lizentiat in Konzertpianist erhilt. Seine Lehrer waren Miguel Angel Bustos (ein Jahr) und acht Jahre Raúl de la Mora, Schüler des chilenischen Meisterpianisten Claudio Arrau.

Er studierte Operngesang bei Prof. Enrique Jaso und Kammermusik bei Prof. Leopoldo Téllez. Er nahm Meisterklassen am Klavier bei Kurt Redel (Musikalische Interpretation), Jörg Demus, Bernard Flavigny, Mauricio Nader, Philipp Lorenz und Germán Diéz (Musikalische Vervollkommnung in New York/USA). Die beiden Letztgenannten waren musikalische Assistenten von Claudio Arrau.

Héctor Ocampo hat in ganz Mexiko in den bekanntesten Konzertsälen und auch für verschiedenste Stiftungen aufgespielt. Sein erster Recital hat er im Alter von 13 Jahren gegeben. So hat er z.B. für „El Consejo Nacional para la Cultura y las Artes“, „Instituto Nacional de Bellas Artes“, „Difusión Cultural UNAM“, das „Departamento del Distrito Federal“, das „Instituto Michoacana de Cultura“, das „Instituto Guerrerense de Cultura“, das „Voluntariado Nacional del Estado de Morelos“, das „Heróico Ayuntamiento de Orizaba“ wie auch für verschiedene andere kulturelle Vereinigungen gespielt.

Héctor Ocampo nahm an verschiedenen Festivals teil. Unter anderen am XII Jornadas Alarconianas, LXII Nationales Silberfestival, Frühlingsfestival von Oaxaca, VI Internationales Klavierfestival „Black and White“, Internationales Festival des Historischen Zentrums von Campeche und am Internationalen Festival Cérvantino Bárroco en Guanajuato.

16.12.2017
19:00 Uhr

Reformierte Kirche
Bahnhofstrasse 13
5610 Wohlen
 
info@sternensaal-wohlen.ch
www.sternensaal-wohlen.ch
www.kultagentur.ch
 
 
 
 
» zurück