» zurück
 
 
 
Zufikon - Hundekurse SKN

Freude am Lernen

 
 
Die Hundeausbildung Sonja Steigrad bietet diese SKN-Theorie- wie auch Praxiskurse an. In kleinen Gruppen von maximal sechs Teilnehmern ist eine optimale Förderung möglich.

Im Theoriekurs werden zwei Lektionen zu folgenden Themen behandelt: Hundehaltung, Zucht und Rassen, Ernährung, Gesundheit, Pflege, Vom Wolf zum Hund und natürlich auch die geltenden Gesetze und Verordnungen. Für Fragen und Gespräche bleibt genügend Zeit.

Der Praxiskurs ist auf vier Lektionen aufgeteilt. Der vorangehende Theorieblock stimmt auf das praktische Thema ein. So werden Begegnungen zwischen Hunden, Begegnungen zwischen Hunden und Menschen, richtiges Verhalten in Alltagssitua- tionen und bei Begegnungen mit Haus-, Nutz- und Wildtieren trainiert.

Welpenkurse
Die Phase der Welpenprägung ist kurz und dauert bis zur 16. Woche. In dieser Zeit wird der Grundstein für das spätere Hundeverhalten gelegt. Wichtigster zu fördernder Punkt ist die Prägung auf den eigenen Hundebesitzer. Eine vertrauensvolle und feste Bindung zu seinem Menschen ist der Grundstein für die erfolgreiche Ausbildung zum gesellschaftstaug- lichen und sicheren Alltagsbegleiter. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Prägung auf die Umwelt. So wird das Städtchen Bremgarten besucht und auch ein Rundgang durchs Einkaufszentrum darf nicht fehlen. Nicht zu vergessen, die Geräusche und Gerüche der Strasse, der Eisenbahn und Busse. Oder die vielen unterschiedlichen Bodenbegeben- heiten wie Gras, Kies, Beton, Wellblech, Gitterroste oder schwankende Bodenbretter. All diese Erfahrungen werden positiv verknüpft. Der Welpe wird sicherer und bald kann ihn nichts mehr aus der Ruhe bringen.

Junghundekurse
In der weiteren Junghundeerziehung wird vermehrt am Grundgehorsam wie z. B. Sitz, Platz, Steh, Abrufen und Warten gearbeitet. Loben und Motivation für richtiges Verhalten bringen die Erziehung des Hundes voran. Die Übungen werden dem Alter und Können des Hundes angepasst und in Teilschritte zerlegt.

Familienhund
Dem erwachsenen Hund geht es wie uns Menschen. Was wir früher einst in der Schule gelernt haben, geht vergessen, wenn es nicht regelmässig angewandt wird. In den Familienhunde- und Erziehungskursen wird der Grundgehorsam weiter gefestigt. Neue Kommandos und Übungen bereichern den Hundealltag und schweissen das Mensch-Hund-Team zusammen.

Sportliche Unterordnung und Führigkeit
Wer sich mit Gleichgesinnten messen will, ist in diesem Kurs richtig. Die Aufbauarbeit für korrekte und schnelle Übungsausführungen erfordert vom Hundeführer grosse Disziplin. Ein durchdachter Aufbau lässt den Hund mit seinem Hundeführer am Erfolg lernen. So bleibt es für uns und unseren Hund spannend. Denn nichts ist abstumpfender, als sich ständig wiederholende Routine in den Trainings.

Problemhunde
Da unsere Hunde weder Ethik noch Moral kennen, sondern nur aufgrund ihrer Instinkte und Triebe handeln, haben Sie keinerlei Probleme damit, Katzen oder Jogger zu jagen, den Pöstler ins Bein zu zwicken oder aber den Kauknochen oder das Sofa mit drohendem Knurren und Zähne zeigen zu verteidigen. Auch das sogenannte „schlechte Gewissen“ fehlt ihnen dabei. Trotz allem gibt es Verhaltensweisen, die von uns als Hundehalter nicht akzeptiert werden können. Spätestens dann, wenn der Hund ein Problem für unser soziales Umfeld darstellt. Da sich der Hund aus seiner Sicht normal verhält, liegt es an uns, die unerwünschten Handlungen in positive Bahnen zu lenken. Dazu brauchen wir Kenntnisse der Hundekommunikation, der hundlichen Triebe und Instinkte und die Beantwortung der Frage, durch was und warum ein Fehlverhalten ausgelöst wird.

Gerne begleitet und unterstützt Sonja Steigrad Hunde auf dem Weg zum alltagstauglichen Begleiter und deren Besitzer zu verantwortungsvollen Hundehaltern.

Hundeausbildung Sonja Steigrad
Bachhaldenstrasse 21b
5621 Zufikon
Tel. 079 432 53 17
 
info@hundekurs-skn.ch
www.hundekurs-skn.ch
 
 
 
 
 
» zurück