Aargauer Klosterführer
Die aargauischen Klöster der Region Freiamt und Knonaueramt werden in einer praktischen Anleitung für eine gelungene und ergiebige Besichtigung beschrieben. Zudem erhalten Sie Hintergrundinformationen zu den zugehörigen Orden und deren Geschichte.

Aargauer Klosterführer


Kloster Muri: „Erhöht, erhaben und ewig!“

 
Das Kloster Muri ist eines der ältesten und das wohl bedeutendste Klöster des Kantons Aargau. Dank seiner erhöhten Lage ist sein imposanter Bau, in welchem Romanik, Gotik, Barock und Klassizismus harmonisch auf einander treffen, weitherum sichtbar und zeigt uns noch heute den einstigen Glanz dieses Klosters.
 
 

 
Klosteranlage
Die Klosteranlage des Kloster Muri erscheint als wuchtiger Barockbau. Die Grundstrukturen aus dem Mittelalter sind aber zu einem grossen Teil erhalten geblieben.
 
» Detailinfos

 
Geschichte
Die Geschichte des Kloster Muri geht bis in das Jahr 1027 zurück. In diesem Jahr wurde es von Graf Radebot von Habsburg und seiner Frau Ita von Lothringen gegründet.
 
» Detailinfos

 
Klosterkirche aussen
Das Zentrum der Klosteranlage Muri bildet die Kirche, welche sich durch eine Mischung verschiedenster Baustile, die miteinander verschmolzen sind, auszeichnet.
 
» Detailinfos

 
Beichtkirche und Oktogon
Der Eingangsbereich des Kloster Muri, der düster und kaum erhellt erscheint, war als Beichtkirche gedacht. Nach vorn führt der Gang in das strahlend helle Oktogon.
 
» Detailinfos

 
Chor und Krypta
Unter dem Chorgehäuse befindet sich die Krypta, welche das eindrücklichste Zeugnis der ursprünglichen Klosterkirche von 1064 ist.
 
» Detailinfos

 
Kreuzgang
Der Kreuzgang des Kloster Muri stammt in seiner Grundstruktur aus dem Mittelalter, wurde aber nach der Verwüstung der Abtei im spätgotischen Stil neu aufgebaut.
 
» Detailinfos

 
Buchbestellung
Zehn aargauische Klöster in einem einzigartigen Sammelwerk. Hier erhalten Sie die Möglichkeit den "Aargauer Kloster- führer" zu bestellen.
» Bestellung
 

Lage


 
Adresse
Muri Info
Marktstrasse 10
5630 Muri AG
Tel. 056 664 70 11
E-Mail
Website
 
 
Öffnungszeiten:

Kreuzgang mit Klostermuseum und Caspar Wolf-Kabinett:

Mai bis Oktober:
10.00 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr

November bis Februar:
10.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 16.00 Uhr

Klosterkirche:
Geöffnet täglich bis 20.00 Uhr

Musik in der Klosterkirche:
Konzertreihe
 
Führungen:
Nach Vereinbarung: Tel. 056 664 70 11
muri.info@muri.ch
 
Neu: Elektronische Führungen mit iGuide in D, F und E
 
» Kurzfassung als Druckversion  (pdf, 73 kB)
» Buchbestellung "Aargauer Klosterführer"
» Übersicht Klöster Freiamt / Knonaueramt
 
» Übersicht Klöster Baden / Wettingen / Limmattal
» Übersicht Kloster Olsberg
» Übersicht Kloster Brugg / Bad Zurzach
 
» Bildrechte